Börse: Zickzack-Börsentag endet knapp im Plus

Börse: Zickzack-Börsentag endet knapp im Plus

Frankfurt/New York (RPO). Nach einem Zickzack-Börsentag hat der Deutsche Aktienindex DAX am Mittwoch leicht im Plus geschlossen. Überraschend schlechte Nachrichten vom US-Arbeitsmarkt ließen das Börsenbarometer am Nachmittag absacken, doch kurz vor Handelsschluss drehte der DAX noch knapp ins Plus. Am Schluss waren es 6.153 Zähler, 0,18 Prozent mehr als am Dienstag.

Ebenfalls knapp im Plus waren der MDAX (plus 0,03 Prozent auf 8.143 Zähler) und der TecDAX (plus 0,75 Prozent auf 815 Punkte). Als Tagesgewinner ging nach seinen Vortagsverlusten das Papier von Infineon aus dem Handel (plus 1,98). Auch Siemens, Fresenius Medical Care und MAN legten deutlich über ein Prozent zu. Schlusslicht im DAX war die Metro (minus 1,78).

In New York fielen die Kurse, nachdem der Arbeitsvermittler ADP von 23.000 gestrichenen Stellen im Monat März berichtete: Diese Zahl fiel deutlich schlechter aus als von Experten erwartet - die offiziellen US-Arbeitsmarktdaten stehen allerdings noch aus. Im frühen Handel fiel der Dow Jones Index um 20 Punkte oder 0,2 Prozent auf 10.886 Zähler.

Zuvor hatte sich der japanische Aktienmarkt erneut leicht im Plus präsentiert: Der Nikkei schaffte ein Plus von 33 Punkten oder 0,3 Prozent und schloss bei 11.130 Zählern.

Der Euro blieb fast unverändert: Der Referenzkurs wurde bei 1,3479 Dollar festgestellt, nach 1,3482 Dollar am Vortag.

(apd/nbe)