1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Yahoo macht 6,8 Milliarden Dollar Gewinn

Quartalszahlen : Yahoo macht 6,8 Milliarden Dollar Gewinn

Das US-Internetportal Yahoo hat im dritten Quartal einen überraschend hohen Gewinn erzielt: Unter dem Strich standen 6,8 Milliarden Dollar (5,3 Milliarden Euro), wie Konzernchefin Marissa Mayer am Dienstag mitteilte.

Im Vorjahresquartal hatte der Nettogewinn bei 297 Millionen Dollar gelegen. Yahoo profitierte im zurückliegenden Quartal vor allem vom Börsengang des chinesischen Onlinehändlers Alibaba. Durch den Verkauf von Alibaba-Aktien nahm das US-Unternehmen 6,3 Milliarden Dollar ein.

Den Umsatz konnte Yahoo zwischen Juli und September um ein Prozent auf 1,15 Milliarden Dollar steigern. "Wir hatten ein gutes, solides drittes Quartal", sagte Mayer vor Analysten. Das Umsatzplus sei durch ein starkes Wachstum in den Bereichen mobiles Internet, soziale Medien und Video entstanden, in die Yahoo investiert habe. So hätten mobile Geräte mehr als 200 Millionen Dollar zum Umsatz beigesteuert.

Die Investitionen in das mobile Internet zahlten sich für Yahoo langsam aus, sagte Mayer. Für das ganze Jahr rechne sie mit einem Umsatz von 1,2 Milliarden Dollar in diesem Bereich.

Mayer verteidigte vor allem ihre Politik der Zukäufe, die von dem Investmentfonds Starboard Value kritisiert worden war. Seit Juli 2012 hat Yahoo 1,6 Milliarden Dollar in Dutzende Start-up-Firmen investiert, der größte Zukauf war die beliebte Blogging-Platzform Tumblr, für die Yahoo im vergangenen Jahr 1,1 Milliarden Dollar zahlte. Die Firmenkäufe seien für Yahoo eine Notwendigkeit, sagte Mayer. Dadurch könne der Konzern "Talente" rekrutieren, "die uns helfen, unsere Transformation im mobilen Internet und anderen Wachstumsbereichen zu beschleunigen". Diese Strategie funktioniere hervorragend, betonte die Konzern-Chefin.

(AFP)