Wolfgang Mayrhuber gestorben: Langjähriger Lufthansa-Chef stirbt mit 71 Jahren

Konzern teilt mit: Langjähriger Lufthansa-Chef Mayrhuber stirbt mit 71

Wolfgang Mayrhuber arbeitete seit 1970 bei der Lufthansa, später war er lange Jahre Aufsichtsrats- und Vorstandsvorsitzender. Nun ist er im Alter von 71 Jahren gestorben.

Wie die Lufthansa am Montag mitteilte, starb Mayrhuber am Samstag nach schwerer Krankheit. Lufthansa-Chef Carsten Spohr drückte im Namen der Mitarbeiter der Fluggesellschaft sein Mitgefühl aus. Mayrhuber habe dem Unternehmen "mehr als 45 Jahre gedient" und dieses geprägt.

"Wir Lufthanseaten danken ihm für seine großen Verdienste um die Lufthansa Group", erklärte Spohr. "Unsere Gedanken sind nun bei seiner Familie."

  • Mitten in der Vorweihnachtzeit : Haribo kämpft mit massiven Produktionsproblemen

Mayrhuber hatte seine Laufbahn bei der Lufthansa 1970 als Ingenieur in der Triebwerksinstandhaltung in Hamburg begonnen. Von 2003 bis 2010 war der Österreicher Vorstandsvorsitzender der größten deutschen Fluggesellschaft. In diese Zeit fielen unter anderem die Übernahmen von Swiss, Austrian Airlines und Brussels Airlines. Von 2013 bis 2017 war Mayrhuber Vorsitzender des Aufsichtsrats.

(hebu/AFP)
Mehr von RP ONLINE