1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Höhere Löhne gefordert: Warnstreiks bei Eon gestartet

Höhere Löhne gefordert : Warnstreiks bei Eon gestartet

Im Tarifkonflikt beim Energieriesen Eon haben am Montagmorgen Warnstreiks begonnen. Am Kohlekraftwerk Scholven in Gelsenkirchen kamen nach Angaben eines Gewerkschaftssprechers die ersten Demonstranten zusammen.

Gegen 9.00 Uhr soll in Gelsenkirchen ein Protestzug starten. Aktionen waren auch an anderen Standorten in Deutschland geplant - etwa an den niedersächsischen Kernkraftwerken Grohnde und Brokdorf.

Die IG BCE erwartete dabei insgesamt mehr als 7000 Teilnehmer. Die Gewerkschaften fordern für die rund 30.000 Beschäftigten bei Eon und Tochterunternehmen eine Anhebung von 6,5 Prozent.

(lnw/jre)