1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Großbritannien: Wachstumsprognose nach unten korrigiert

Großbritannien : Wachstumsprognose nach unten korrigiert

Großbritannien kommt wirtschaftlich nicht von der Stelle. Finanzminister George Osborne musste die Wachstumsprognose für das Finanzjahr 2013/14 erneut nach unten korrigieren: Osborne erwartet beim Bruttoinlandsprodukt nur noch ein Plus von 0,6 Prozent.

Im Herbst hatte er noch von 1,2 Prozent Wachstum gesprochen. Vor einem Jahr kündigte er 2,0 Prozent an. Im Jahr 2012 war die britische Wirtschaft nach Zahlen des Internationalen Währungsfonds um 0,2 Prozent geschrumpft.

(dpa/csi)