1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Lebensgefahr: Versandhaus Otto ruft Einrichtungsgegenstände zurück

Lebensgefahr : Versandhaus Otto ruft Einrichtungsgegenstände zurück

Hamburg (rpo). Das Versandhaus Otto hat eine Warnung vor mehreren Einrichtungsgegenständen herausgegeben. Die Produkte wurden seit Februar 2006 ausgeliefert. Es besteht wegen einer fehlerhaften Stromverbindung Lebensgefahr.

Es handelt sich dabei um folgende Einrichtungsgegenstände: Anbauwand (Art.-Nr. 549189, 650464), Glaskommode (Art.-Nr. 655167, 549168), Highboard (Art.-Nr. 549209, 655187) und Sideboard (Art.-Nr. 655109, 655098). Die Artikel sind durch die ersten sechs Ziffern der Bestellnummer eindeutig zu identifizieren. Es handelt sich um Ware, die seit dem 24. Februar 2006 an Kunden ausgeliefert wurde.

Bei diesen Produkten ist jeweils eine fehlerhafte Stromverbindung zur Einbauleuchte vorhanden, die evtl. die Gefahr eines tödlichen Stromschlags in sich birgt. Die Produkte wurden über die Firmen OTTO, Schwab, Baur in Deutschland und Jelmoli in der Schweiz an insgesamt ca. 500 Kunden ausgeliefert.

Die Kunden werden gebeten, den Netzstecker aus der Steckdose zu ziehen und sicherzustellen, dass die Verbindung nicht wieder hergestellt wird. Das Unternehmen informiert die Kunden direkt. Der Mangel wird in den nächsten Tagen durch unseren Kundenservice behoben.

Bei routinemäßigen Qualitätschecks wurde festgestellt, dass bei der Handhabung der genannten Produkte Gefahr für Leib und Leben bestehen kann. Der Verkauf des Produktes mit den fehlerhaften Stromverbindungen wurde umgehend gestoppt.