Kunden aus Versehen als Gewinner benachrichtigt: Verlosung wird für PayPal zum Bumerang

Kunden aus Versehen als Gewinner benachrichtigt : Verlosung wird für PayPal zum Bumerang

Eigentlich wollte der Bezahl-Service PayPal seinen Nutzern mit einem Gewinnspiel eine Freude machen. Doch das ging nach hinten los. Denn obwohl die Gewinner noch gar nicht gezogen worden sind, gingen massenhaft Glückwunsch-Mails raus. Nun beharren viele Kunden auf ihren Gewinn.

Auf der Facebook-Seite von PayPal hagelte es am Freitag nur so Kommentare. Der Grund dafür war ein Posting des Bezahl-Dienstleisters mit den Worten: "Am 07.06.2013 wurden einige PayPal Kunden darüber informiert, dass sie bei einem Gewinnspiel ( "Willste? Kriegste!") für getätigte Transaktionen im Zeitraum 27.05. - 31.05.2013 gewonnen haben. Leider ist diese E- Mail aufgrund eines technischen Fehlers versendet worden. Dafür möchten wir uns entschuldigen."

In dem Posting heißt es weiter, dass die Verlosung noch gar nicht stattgefunden habe und daher erst einmal geprüft werden müsse, wer überhaupt teilnahmeberechtigt sei. Doch die Kunden von PayPal wollen diese kleine Nachricht in dem sozialen Netzwerk nicht einfach so hinnehmen. Im Gegenteil: Viele beharren darauf, dass sie ihren Gewinn — laut der User ein Guthaben im Wert von 500 Euro — auch bekommen.

"Liebes PayPal Team, ich warte auf mein gewonnenes und zugesichertes Guthaben von 500€", schreibt da etwa ein Facebook-Nutzer. Ein anderer bemerkt: "Wenn es wirklich nur ein technischer Fehler war, was ich nicht glaube, sollte man per Mail wie zuerst informiert werden, nicht über Facebook." Und wieder ein anderer User bemerkt: "Nur eine Entschuldigung?!? Ist schon mies..."

Mehrere User zitieren in den Kommentaren auch entsprechende Paragrafen aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch, wo es um Gewinnzusagen geht. Aber es gibt auch einige, die sich zumindest ein wenig versöhnlich geben und sagen, das Unternehmen solle sich zumindest etwas einfallen lassen. So schreibt einer: "Auch ich gehöre zu den Auserwählten...eine Entschädigung ist das absolute Minimum!"

(das)
Mehr von RP ONLINE