Entscheidung eines US-Gerichts: Verkauf von Acitivision Blizzard durch Vivendi zugestimmt

Entscheidung eines US-Gerichts : Verkauf von Acitivision Blizzard durch Vivendi zugestimmt

Der weltweit größte Computerspiele-Hersteller Activision Blizzard darf sich endgültig von seiner Mutter Vivendi abnabeln. Das Oberste Gericht des US-Bundesstaates Delaware räumte am Donnerstag die letzte Hürde des Deal beiseite und hob die Entscheidung der Vorinstanz auf, die eine gesonderte Abstimmung der Activision-Aktionäre angeordnet hatte.

Mit dem neuen Richterspruch kann sich Activision nun für 8,2 Milliarden Dollar von dem europäischen Medienriesen loskaufen. Vivendi will mit der Trennung den eigenen Konzernumbau vorantreiben. Vivendi erklärte, das Vorhaben voraussichtlich bis Dienstag abzuwickeln.

(REU)