1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Wirtschaftskrise: US-Post geht das Geld aus

Wirtschaftskrise : US-Post geht das Geld aus

Washington (RPO). Der amerikanischen Post geht das Geld aus:Postminister John Potter sagte am Mittwoch einem Unterausschuss desRepräsentantenhauses in Washington, ohne zusätzliche Finanzspritzewerde die Post bis Ende des Jahres nicht mehr alle ihreVerpflichtungen erfüllen können. Die Frage laute: Welche Rechnungenwerden bezahlt und welche nicht?

Potter sagte, die Auszahlung der Löhne und Gehälter sollegesichert werden. Andere Zahlungen müssten aber aufgeschobenwerden. Zu den geplanten Sparmaßnahmen gehöre, Briefe und Paketenur noch fünf Tage die Woche zuzustellen. Der Post drohten"Verluste von historischen Ausmaßen. Unsere Lage ist kritisch." DiePost habe im vergangenen Jahr 2,8 Milliarden Dollar (2,1 MilliardenEuro) Verlust gemacht und müsse in diesem Jahr wegen der Rezessionmit noch größeren Einnahmeausfällen rechnen.

(AP)