1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Seit Jahresanfang 98 Pleiten: US-Behörden schließen zwei weitere Banken

Seit Jahresanfang 98 Pleiten : US-Behörden schließen zwei weitere Banken

Washington (RPO). Durch die Finanzkrise sind in den USA zwei weitere Banken zusammengebrochen. Am Freitag schlossen die Behörden die Jennings State Bank in Minnesota und die Southern Colorado National Bank.

In den USA sind im Zuge der Finanzkrise zwei weitere Banken zusammengebrochen. Damit sind seit Jahresanfang bereits 98 US-Banken Pleite gegangen - fast viermal so viele wie im gesamten vergangenen Jahr.

2008 traf es insgesamt 25 Institute, 2007 lediglich drei. Die US-Einlagensicherung FDIC rechnet bis 2013 mit Kosten in Höhe von 100 Milliarden Dollar für Bankenpleiten. Die meisten Zusammenbrüche wird es nach Einschätzung der Behörde in diesem und im kommenden Jahr geben.

(RTR/jre)