1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Brüssel erhebt Einspruch: UPS und TNT dürfen vorerst nicht fusionieren

Brüssel erhebt Einspruch : UPS und TNT dürfen vorerst nicht fusionieren

Die EU-Kommission hat Einspruch gegen die spektakuläre Übernahme des niederländischen Paketzustellers TNT Express durch den US-Logistikriesen UPS eingelegt.

Das teilten beide Unternehmen am Freitag in einer gemeinsamen Stellungnahme mit. Die Kartellwächter hätten argumentiert, dass der Geschäftsabschluss in seiner derzeitigen Form negative Auswirkungen auf den europäischen Markt für Expresszustellungen von Kleinpaketen haben könnte.

TNT und UPS kündigten an, innerhalb einiger Wochen auf die Einwände reagieren zu wollen. Zudem bestehe auch Spielraum für mögliche Zugeständnisse. Ohne grünes Licht aus Brüssel könnte UPS den niederländischen Rivalen nicht wie im März angekündigt für 5,2 Milliarden Euro schlucken. Das wären gute Nachrichten für die Deutsche Post. Denn deren Tochter DHL würde durch den Zusammenschluss ihre Marktführerschaft auf dem europäischen Expressmarkt verlieren.

UPS ist schon heute der weltgrößte Paketzusteller. In Europa liegt der Konzern aber bislang deutlich abgeschlagen hinter der Post zurück.

(APD)