Ex-Geheimdienstchef geht in die Wirtschaft: Uhrlau heuert bei der Deutschen Bank an

Ex-Geheimdienstchef geht in die Wirtschaft : Uhrlau heuert bei der Deutschen Bank an

Der frühere Chef des Bundesnachrichtendienstes, Ernst Uhrlau, arbeitet jetzt für die Deutsche Bank. Ein Sprecher des Instituts bestätigte am Sonntag einen Medienbericht, wonach Uhrlau Deutschlands größtes Geldhaus bei der Analyse globaler Risiken berate.

Uhrlau sei seit Anfang Februar als freiberuflicher Berater für die Deutsche Bank tätig, sagte der Sprecher. Dem "Spiegel" zufolge ist der neue Job mit Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) abgesprochen und von diesem gebilligt worden.

Uhrlau, 65, war Ende vorigen Jahres als Geheimdienstchef verabschiedet worden. Der Sozialdemokrat amtierte sechs Jahre lang als Präsident des Auslandsnachrichtendienstes. Er war auch Geheimdienstkoordinator der Bundesregierung.

(APD)
Mehr von RP ONLINE