1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Der "Vater" des Trabant 601: Trabi-Pionier Werner Lang ist tot

Der "Vater" des Trabant 601 : Trabi-Pionier Werner Lang ist tot

Werner Lang, der frühere Chefkonstrukteur im Sachsenringwerk Zwickau und "Vater" des DDR-Kultautos Trabant 601, ist tot. Lang starb am Montag im Alter von 91 Jahren. Er erlag einem Herzleiden.

Der Trabant-Konstrukteur Werner Lang ist gestorben. Der 91-Jährige erlag am Montag zu Hause in Zwickau einem Herzleiden, wie der "MDR" berichtet. Noch am Wochenende hatte Lang an einem Trabi-Treffen teilgenommen.

Nach seinem Studium Maschinen- und Fahrzeugbau wurde Werner Lang schnell Technischer Direktor im Zwickauer Horch-Werk und 1958 beim Zusammenschluss der Werke Horch und Audi Chefkonstrukteur. Zunächst war er für die Trabant-Modelle 500 und 600 verantwortlich, später dann für das legendäre Modell 601.

Der kleine Kastenwagen, auch liebevoll "Rennpappe" genannt, wurde das Kult-Symbol der DDR. Es war das meistgebaute Trabant-Modell: Zwischen 1964 und 1990 wurden nahezu drei Millionen 601er hergestellt.

"Am Samstag haben wir beim Trabi-Treffen noch über die alte Zeit gesprochen", berichtete Werner Langs enger Mitstreiter Werner Reichelt, der 1950 von Lang bei Horch eingestellt worden war. "Ich habe einen guten Freund verloren."

Langs Familie plant eine öffentliche Trauerfeier. Der Termin dafür soll am Freitag bekannt gegeben werden.

Mit Material von dpa

(jre)