Aufstand bei Thyssenkrupp Wie der neue Chef die Belegschaft erzürnt

Alle müssen sparen, nur der Vorstand nicht: Das erzürnt die IG Metall. Konzernchef Miguel Lopez schafft zwei neue Vorstandsposten - gegen den Widerstand der Arbeitnehmer. So schnell hat noch keiner die Belegschaft gegen sich aufgebracht.

Miguel Lopez ist erst seit wenigen Monaten Chef von Thyssenkrupp.

Miguel Lopez ist erst seit wenigen Monaten Chef von Thyssenkrupp.

Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Das ging schnell. Thyssenkrupp-Chef Miguel Lopez ist noch keine sechs Monate im Amt, da hat er schon die Belegschaft des angeschlagenen Konzerns gegen sich aufgebracht. Und zwar richtig. „Die Maske ist gefallen, die Anteilseigner und Lopez brechen mit der bewährten Mitbestimmungspraxis“, erklärte die IG Metall am Mittwochabend nach einer hitzigen Sitzung des Aufsichtsrates. Das sei eine Zäsur, die werde Spuren hinterlassen.