ThyssenKrupp: Cevian steigert Anteile

Cevian baut seine Macht aus : Schwedischer Investor steigert Anteil bei ThyssenKrupp

Der schwedische Finanzinvestor Cevian hat seine Beteiligung am finanziell angeschlagenen Konzern ThyssenKrupp weiter ausgebaut. Der Anteil liege jetzt bei rund 15 Prozent, teilte Cevian am Dienstag mit. Cevian unterstreiche mit der Aufstockung sein "langfristiges Engagement" bei dem Essener Mischkonzern.

Eine weitere Erhöhung sei nicht ausgeschlossen, sagte eine Sprecherin des Investors. Mit dem Aktienengagement will Cevian nach eigenen Angaben Gewinne machen und verfolgt keine strategischen Ziele. Somit werde keine Umbesetzung des Vorstands oder eine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur von ThyssenKrupp angepeilt. Dennoch wolle Cevian entsprechend der Bedeutung seiner Beteiligung im Aufsichtsrat vertreten sein.

Cevian hatte seine Beteiligung zuletzt Ende vergangenen Jahres durch eine Kapitalerhöhung auf 10,96 Prozent aufgestockt. Der Anteil der Krupp-Stiftung, die immer noch wichtigster Großaktionär bei ThyssenKrupp ist, war gleichzeitig auf 23,03 Prozent gesunken nachdem sich die Stiftung nicht an der Kapitalerhöhung beteiligt hatte. Im September vergangenen Jahres war Cevian Capital zunächst mit einem Anteil von 5,19 Prozent bei dem Dax-Konzern eingestiegen.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE