1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Amerikaner sollen zwei Milliarden Euro bieten: Telekom steht wohl vor Verkauf von Scout24

Amerikaner sollen zwei Milliarden Euro bieten : Telekom steht wohl vor Verkauf von Scout24

Die Deutsche Telekom steht nach unbestätigten Berichten kurz vor dem Verkauf ihrer Internettochter Scout24. Der Verkauf eines 70 Prozent-Anteils an die US-Beteiligungsgesellschaft Hellman & Friedman sei beinahe in trockenen Tüchern, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf eingeweihte Kreise.

Die Sparte werde insgesamt mit zwei Milliarden Euro bewertet. Eine offizielle Ankündigung könne noch in dieser Woche folgen. Ein Telekom-Sprecher wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren.

Das Anzeigenportal Scout24 hat nach eigenen Angaben 14 Millionen Nutzer in 22 Ländern und deckt Themen wie Immobilien, Partnerschaften, Autos, Jobs und Reisen ab. Die Telekom hatte Ende 2012 angekündigt, das Unternehmen einer strategischen Prüfung zu unterziehen. Die Einnahmen aus einem Verkauf könnte die Telekom für die Modernisierung ihrer Netze im Konkurrenzkampf mit den Kabelnetzbetreibern benötigen: Europäische Telekomkonzerne stoßen seit Jahren Sparten außerhalb ihres Kerngeschäfts ab, um den teuren Ausbau ihrer Mobilfunk- und Glasfasernetze stemmen zu können.

Zwischenzeitlich hatte auch Springer Interesse an dem Unternehmen, winkte im September aber ab. Allgemein gehen Beobachter davon aus, dass dem Medienunternehmen der geforderte Preis zu hoch war.

(dpa)