1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Traum-Unternehmen: Studenten wollen zu Google

Traum-Unternehmen : Studenten wollen zu Google

Google ist zum vierten Mal in Folge zum attraktivsten Arbeitgeber der Welt gewählt worden. Auf Platz zwei und drei folgen die Wirtschaftsprüfer von KPMG und der Hygiene- und Haushaltsartikelkonzern Procter&Gambler.

Google ist zum vierten Mal in Folge zum attraktivsten Arbeitgeber der Welt gewählt worden. Auf Platz zwei und drei folgen die Wirtschaftsprüfer von KPMG und der Hygiene- und Haushaltsartikelkonzern Procter&Gambler.

Der Index "The World's Most Attractive Employers 2012" wird jährlich vom schwedischen Unternehmen Universum erstellt. Er basiert auf den Präferenzen von über 144.000 Studierenden der Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften der zwölf größten Volkswirtschaften der Welt. In den zwei Kategorien "Business" für Wirtschaftswissenschaftler und "Engineering" für angehende Ingenieure stellt der Index dar, wie attraktiv die Arbeitgeber für Studenten des jeweiligen Fachs sind.

Google-Fieber

Im Index für die Business-Kategorie steht Google im vierten Jahr in Folge an erster Stelle. KPMG hat den zweiten Platz beibehalten und Procter & Gamble konnte dieses Jahr den dritten Rang einnehmen. "Das Google-Fieber grassiert noch immer. Die Studierenden sind begeistert von dem entspannten und kreativen Arbeitsumfeld, der internationalen Atmosphäre und den innovativen Produkten von Google", so Petter Nylander, CEO bei Universum.

Auch in der Kategorie Engineering steht Google zum vierten Mal in Folge an der Spitze, gefolgt von IBM und Microsoft. "Die ganz Großen der Softwarebranche gelten als erstklassige Ausgangspunkte für den Karrierestart in den Bereichen Ingenieurswesen oder IT. ", fügt Nylander hinzu.

Hier geht es zur Infostrecke: Die beliebtesten Arbeitgeber 2012 - Ingenieure

(ots)