Südafrika: Streik in Lanxess-Mine beendet

Südafrika : Streik in Lanxess-Mine beendet

Der Ausstand in einer zum Chemiekonzern Lanxess gehörenden Chromerz-Mine in Südafrika ist beigelegt. Der Konzern habe sich mit den streikenden Arbeitern auf eine einmalige Bonuszahlung geeinigt, teilte Lanxess am Freitag mit. Die Arbeit solle am Montag wieder aufgenommen werden.

Das Bergwerk in Rustenburg, rund 120 Kilometer nordwestlich von Johannesburg, wurde seit gut einer Woche bestreikt. Am Dienstag waren bei Zusammenstößen mit Wachmannschaften des Bergwerks zehn Bergleute verletzt worden.

Die Arbeiter hatten trotz einer einstweiligen Verfügung gegen den Streik ihren Ausstand fortgesetzt, um ihren Forderungen nach Bonuszahlungen Nachdruck zu verleihen. Aus Chromerz werden Chemikalien gewonnen, die unter anderem für die Herstellung von Gerbstoffen in der Lederchemie eingesetzt werden.

Rustenburg liegt im Zentrum des sogenannten Platin-Gürtels des Landes. Dort befinden sich rund 80 Prozent der weltweiten Platin-Reserven. Im vergangenen Jahr hatte es bei blutigen Arbeiter-Unruhen in der Region mehr als 50 Tote gegeben. Nachdem der weltgrößte Platinproduzent Anglo American Platinum angekündigt hatte, rund 6000 Arbeitsplätze im Bergbau rund um Rustenburg zu streichen, wächst die Sorge vor erneuten Unruhen in der für das Land ökonomisch wichtigen Bergbaubranche.

(REU/jco)
Mehr von RP ONLINE