Start-up-Safari kommt nach Düsseldorf

Zu Besuch bei Trivago & Co. : Start-up-Safari kommt nach Düsseldorf

Am 23. Oktober öffnen Unternehmen wie Trivago und Co-Working-Spaces ihre Türen. Teilnehmen kann jeder, nur eine Sache ist im Vorfeld wichtig.

Bei einer Safari weiß man am Anfang nie genau, was man auf der Reise zu sehen bekommt – und dabei ist es eigentlich egal, ob man in Südafrika durch den Kruger-Nationalpark fährt oder durch die Düsseldorfer Digitalszene pirscht.

Safari heißt auch, sich überraschen zu lassen. Und darum soll es auch am Mittwoch, 23. Oktober, in Düsseldorf gehen, wenn hier zum ersten Mal die Start-up-Safari stattfindet. Los geht es morgens um neun Uhr im Medienhafen in der futuristischen Zentrale der Hotel-Plattform Trivago, anschließend stehen unter anderem Stationen beim Tele-Shopping-Sender QVC, den Co-Working-Spaces Super7000 und Startplatz und dem Start-up Foxbase auf dem Programm, bevor der Tag abends bei Sipgate mit einer „Closing-Party“ beendet wird. Wichtig: Alle Veranstaltungen finden auf Englisch statt, für jede einzelne Station muss man sich im Vorfeld anmelden.

Das Konzept der Start-up-Safari gibt es bereits auch in anderen europäischen Städten wie Kopenhagen, Budapest, München oder Köln. Das Team von Movers&Shakers bringt es nun auch in die NRW-Landeshauptstadt.

Weitere Informationen und Tickets gibt es hier.

Mehr von RP ONLINE