1. Wirtschaft
  2. Unternehmen
  3. Start-ups

Ladenzeile-Gründer Robert Maier wird Partner bei Holtzbrinck Ventures

Ladenzeile-Gründer : Robert Maier wird Partner bei HV Holtzbrinck Ventures

Der gebürtige Bonner ist in der Berliner Start-up-Szene ein bekanntes Gesicht. Bislang investierte er stets Business Angel in Start-ups. Nun folgt der nächste Karriereschritt.

Neue Aufgabe für Ladenzeile-Gründer Robert Maier: Der gebürtige Bonner wird Partner beim Risikokapitalgeber HV Holtzbrinck Ventures. „Als Partner bei HV Holtzbrinck Ventures anzufangen, ist eine Entscheidung, die schon vor der Corona-Krise gefallen war“, sagte Maier unserer Redaktion. Er habe diese Entscheidung bewusst getroffen, um sich Vollzeit darauf zu konzentrieren, Gründer und Gründerinnen dabei zu unterstützen, aus Deutschland und Europa heraus führende Unternehmen aufzubauen, die die Welt mir ihren Produkten verändern.

Maier ist seit Jahren ein bekanntes Gesicht der Berliner Gründerszene und investierte seit 2008 in mehr als 50 Unternehmen, unter anderem den Getränke-Lieferdienst Flaschenpost. Zuvor hatte er mit dem Aufbau des Start-ups Visual Meta (“Landenzeile.de“), das später für einen Millionen-Betrag an den Medienkonzern Axel Springer verkauft wurde, selbst Erfahrungen als Gründer gesammelt.

Einer breiteren Öffentlichkeit wurde Maier bekannt, als er 2019 eine Bewerbung um den SPD-Parteivorsitz ankündigte. Maier, der auch Mitgründer und Vize-Präsident des SPD-Wirtschaftsforums ist, wollte damit auch ein Zeichen gegen einen befürchteten Linksruck der Partei setzen. Die Partei wurde Maier auch durch seine Mutter näher gebracht. Ingrid Matthäus-Maier war Mitglied der FDP, bevor sie nach dem Sturz des damaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt aus der Partei, die damals Teil der sozialliberalen Regierungskoalition war, austrat und zu den Sozialdemokraten wechselte. Später leitete sie dann die staatliche Kfw-Bank.

Dass sein Wechsel zu Holtzbrinck Ventures ausgerechnet in einer Zeit stattfindet, wo durch die Corona-Krise viele Start-ups in ihrer Existenz bedroht sind und in der ganzen Branche große Unsicherheit herrscht, ist für Robert Maier nicht absehbar gewesen. Dennoch sieht er trotz der Herausforderungen durch das Virus auch viele Chancen für Start-ups. Visual Meta sei im Dezember 2008 unmittelbar nach der Pleite der Investmentbank Lehman Brothers auf dem Höhepunkt der Finanzkrise entstanden. „Doch selbst in dieser Zeit sind viele starke Firmen entstanden, wie zum Beispiel auch Zalando“, sagt Maier: „Ich bin optimistisch, dass auch die jetzige Krise das Potenzial birgt, tolle Unternehmen entstehen zu lassen, die dabei helfen, danach wieder in eine Phase des Aufschwungs zu kommen.“