1. Wirtschaft
  2. Unternehmen
  3. Start-ups

Ex-SAP-Vorstand Stefan Ries investiert in Monday.Rocks aus Düsseldorf

Frisches Kapital für Monday.Rocks : Ex-SAP-Personalchef investiert in Düsseldorfer Start-up

Das Start-up Monday.Rocks will mit seiner Software den Personalbereich verändern und teure Berater überflüssig machen. Unterstützung bekommen sie nun von führenden Köpfen der Branche.

Der frühere Personalvorstand des Software-Riesen SAP investiert in das Düsseldorfer Start-up Monday.Rocks. Ries beteiligte sich neben einer Bestandsinvestorin und dem Geschäftsführer der Beratung HR Pioneers, André Häusling, im Rahmen einer Finanzierungsrunde im Millionenbereich (Series A). 

Monday.Rocks wurde im April 2018 in Düsseldorf gegründet und hat eine Plattform entwickelt, mit der sich die Effektivität von Teams und Organisationen messen lässt. Bislang ist es so, dass Unternehmen oft für viel Geld Berater verpflichten, die dann mit Mitarbeitern Interviews führen, um zu ermitteln, wo es in Teams hakt oder welche Stärken es gibt. Monday.Rocks will mit Software und Daten Erfolgs- und Fehlerfaktoren bei Teams sichtbar machen. Den Nutzern sollen außerdem direkt Maßnahmen empfohlen werden. Zu den Kunden zählen unter anderem der Auto-Hersteller Volkswagen, die Deutsche Bank und der Pharmakonzern Novartis. Das Marktpotential sei immens, wird Stefan Ries in einer Pressemitteilung des Unternehmens zitiert. Davon ist auch Firmenchef Mario Reis überzeugt: "HR-Tech ist ein sehr spezieller Markt - aber man sieht ja an Personio, dass Unternehmen in diesem Bereich sehr erfolgreich sein können." Das Münchener Start-up wird inzwischen von Investoren mit mehr als einer Milliarde Dollar bewertet. 

Von solchen Sphären ist Monday.Rocks noch ein ganzes Stück weit entfernt. Doch das Team um die Gründer Tobias Liedtke, Mario Reis, Luisa Bunzel und Christoph Schönfelder will das Wachstum mit dem frischen Kapital nun beschleunigen. So soll die Mitarbeiterzahl von aktuell 15 auf demnächst 30 Köpfe verdoppelt werden. Gleichzeitig will man strategische Partnerschaften schließen. Bislang konnte Monday.Rocks rund 50 Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vom eigenen Produkt überzeugen.

Stefan Ries soll das Team künftig auch strategisch und operativ unterstützen. Der erfahrene Manager war mehr als 18 Jahre bei SAP, bevor sein Vertrag im vergangenen Jahr vorzeitig beendet wurde. Seine fachliche Expertise ist jedoch branchenweit anerkannt. In seiner Zeit als Personalvorstand hatte er aus dem Software-Unternehmen aus Walldorf eine der beliebtesten Arbeitgebermarken gemacht.