Gründer wollen besseren Zugang zu Kapital
Gründer wollen besseren Zugang zu Kapital

„Thema wird an Dringlichkeit gewinnen“Gründer wollen besseren Zugang zu Kapital

Wer in NRW ein Start-up gründen möchte, hat es offenbar schwer, an Geld zu kommen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage. Wie kann die Politik das ändern?

Von Jana Marquardt
„Mit einer guten Idee kann man überall gründen“
„Mit einer guten Idee kann man überall gründen“

Start-up und Kapitalgeber „Mit einer guten Idee kann man überall gründen“

Interview · Der Chef der Bonner Software-Firma LeanIX und des Investors Capnamic sagen, wie man auch als deutsches Tech-Unternehmen groß werden und was NRW von Berlin lernen kann - und warum einige junge Unternehmen nicht überleben werden.

Mitbewohner gesucht – aber bitte weltoffen, vegan und feministisch
Mitbewohner gesucht – aber bitte weltoffen, vegan und feministisch

WG-Suche vereinfachen Mitbewohner gesucht – aber bitte weltoffen, vegan und feministisch

Wer ein WG-Zimmer vermieten möchte, wird mit Anfragen förmlich überschüttet. Das Start-up Heyroom macht die Auswahl einfacher – mit einer App, die anhand von gemeinsamen Interessen den perfekten Mitbewohner finden soll.

So läuft es mit der Start-up-Strategie
So läuft es mit der Start-up-Strategie

Bundesregierung stellt Fortschrittsbericht vorSo läuft es mit der Start-up-Strategie

Vor einem Jahr hat die Bundesregierung zum ersten Mal eine Start-up-Strategie beschlossen. Nun gibt es eine Zwischenbilanz: Fast die Hälfte der Vorhaben wurden schon umgesetzt. Was die Gründerszene dazu sagt.

Von Jana Marquardt
Ampel hat Startup-Förderpläne bereits zur Hälfte umgesetzt
Ampel hat Startup-Förderpläne bereits zur Hälfte umgesetzt

Digitalwirtschaft in Deutschland Ampel hat Startup-Förderpläne bereits zur Hälfte umgesetzt

Die Bundesregierung will es Start-ups in Deutschland einfacher machen. Dazu hat sie im vergangenen Jahr Maßnahmen von Finanzierung bis Visa vorgestellt. Nun gibt es eine erste Bilanz.

„Es war beinahe unmöglich, meine Mitgründer nach Deutschland zu holen“
„Es war beinahe unmöglich, meine Mitgründer nach Deutschland zu holen“

Start-ups setzen Hoffnung in neues Fachkräfteeinwanderungsgesetz „Es war beinahe unmöglich, meine Mitgründer nach Deutschland zu holen“

Devin Agca versucht bis heute, seine Mitgründer aus Tunesien dauerhaft nach Deutschland holen. Nun schöpft er neue Hoffnung: Der Bundesrat hat das Fachkräfteeinwanderungsgesetz reformiert. Doch es gibt noch immer Hürden.

Von Jana Marquardt
Fotos und Videos
Es bleiben Fragen nach Pro-Deutschland-Entscheidungen
Es bleiben Fragen nach Pro-Deutschland-Entscheidungen

Neue EU-Behörde in Frankfurt Es bleiben Fragen nach Pro-Deutschland-Entscheidungen

Die Erleichterung über die EU-Entscheidung, Frankfurt mit dem Sitz der neuen großen Anti-Geldwäsche-Behörde zu betrauen, ist hinter den Kulissen getrübt, weil Deutschland das Votum möglicherweise der AfD zu verdanken hat. Derweil wirft auch eine Personalie zusätzliche Fragen auf.

Von Gregor Mayntz
Kontakt zur RP Gründerzeit