Arbeitslosigkeit: So viele Beschäftigte wie seit der Wende nicht mehr

Arbeitslosigkeit : So viele Beschäftigte wie seit der Wende nicht mehr

Wiesbaden (RPO). Im viertel Quartal 2007 hatten in Deutschland so viele Menschen eine Arbeit wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr. Die Zahl der Erwerbstätigen lag mit rund 40,3 Millionen erstmals seit 1990 wieder über 40 Millionen.

Das teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit. Im Vergleich zum Vorjahr habe sich der Beschäftigungsaufbau im Schlussquartal um 1,6 Prozent erhöht.

Im Vergleich zum Vorquartal stieg die Erwerbstätigkeit den Angaben zufolge um 396.000 Personen. Damit sei der höchste Zuwachs in dem vierten Quartal 1999 mit einem Zuwachs von 400.000 Beschäftigten nur knapp verfehlt worden. Saisonbereinigt sei die Zahl der Erwerbstätigen gegenüber dem Vorquartal um 106.000 Menschen oder 0,3 Prozent gestiegen.

Zu dem Beschäftigungsaufbau hätten vor allem die Dienstleistungsbereiche sowie das produzierende Gewerbe beigetragen. Die gute konjunkturelle Lage kommt nach Angaben des Statistischen Bundesamtes am meisten den Arbeitnehmern zugute. Deren Zahl sei im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Prozent auf 35,8 Millionen Personen gestiegen. Die Zahl der Selbstständigen, einschließlich mithelfender Familienangehöriger, sei um 0,9 Prozent auf rund 4,4 Millionen Menschen gewachsen.

(afp)
Mehr von RP ONLINE