1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

SMA Solar Technology streicht bis zu 1.300 Stellen

Insgesamt 1600 Entlassungen : SMA Solar streicht bis zu 1300 Arbeitsplätze in Deutschland

Der Solartechnikkonzern SMA Solar streicht wegen sinkender Umsätze deutlich mehr Arbeitsplätze als bislang geplant. Der Ausblick auf die kommenden Jahre lässt dabei weitere Probleme für das Unternehmen erwartet.

Bis zum 30. Juni sollten weltweit 1600 Jobs, rund ein Drittel der Gesamtbelegschaft, wegfallen, teilte das im TecDax notierte Unternehmen am Montagabend mit. Allein in Deutschland seien 1300 Vollzeitstellen betroffen. Betriebsbedingte Kündigungen seien nicht ausgeschlossen.

Auch in den kommenden Jahren sei mit einem starken Preisdruck im globalen Photovoltaikmarkt und mit einem weiteren Nachfragerückgang in Europa, insbesondere in Deutschland, zu rechnen. Die Auswirkungen der Maßnahmen würden frühestens in der zweiten Jahreshälfte greifen, hieß es in der Erklärung weiter. Daher werde SMA voraussichtlich im laufenden Geschäftsjahr noch nicht zur Profitabilität zurückkehren. Bereits im Dezember hatte das Unternehmen erklärt, "deutlich mehr" als die bislang angekündigten 600 Stellen zu streichen.

(REU)