Erstmal seit zehn Jahren: Samsung meldet Gewinnrückgang

Erstmal seit zehn Jahren : Samsung meldet Gewinnrückgang

Der Elektronikkonzern Samsung hat erstmals seit mehr als zwei Jahren seinen Gewinn in einem Quartal nicht steigern können. Im Zeitraum zwischen Oktober und Dezember 2013 seien die Nettoeinnahmen um elf Prozent auf 7,3 Billionen Won (rund 4,9 Milliarden Euro) gefallen, teilte das südkoreanische Unternehmen am Freitag mit.

Analysten hatten mit 7,5 Billionen Won Gewinn gerechnet. Die Tatsache, dass der Gewinn erstmals seit neun Quartalen nicht stieg, nährt Befürchtungen, dass sich das Wachstum auf dem Smartphone-Markt verlangsamen könnte. Samsung ist der größte Hersteller dieser Mobiltelefone weltweit, noch vor Apple.

Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozent auf 59,3 Billionen Won, blieb gegenüber dem vorangegangenen Quartal jedoch nahezu unverändert.

Samsung machte den starken Won, hohe Marketingkosten für Modelle vom Typ Galaxy und andere Ausgaben wie einmalige Bonusausschüttungen für Mitarbeiter für den Negativtrend verantwortlich.

(ap)