1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Aktien brechen ein: Salzgitter schockt Börse erneut mit Gewinnwarnung

Aktien brechen ein : Salzgitter schockt Börse erneut mit Gewinnwarnung

Der Stahlkonzern Salzgitter hat nach einem verlustreichen ersten Halbjahr zum zweiten Mal in wenigen Monaten seine Ergebnisprognose für 2013 gekappt. Der Vorsteuerverlust dürfte für das Gesamtjahr bei 400 Millionen Euro liegen, teilte der Stahlkonzern am Montagabend mit.

Hinzu kommen könnten noch Einmaleffekte aus dem Sparprogramm "Salzgitter AG 2015". Die alte Prognose eines kleinen Vorsteuergewinns hatte Salzgitter bereits Anfang Mai aufgegeben. Damals hatte der Konzern noch einen Verlust im mittleren zweistelligen Bereich anvisiert. Im ersten Halbjahr lag das Minus der Mitteilung zufolge bei 298,7 Millionen Euro, nach 17,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Anleger zeigten sich schockiert: Im späten Frankfurter Handel brachen Salzgitter-Titel um mehr als sieben Prozent ein.

(dpa)