Ryanair will bald ab Düsseldorf fliegen

Billigflieger : Ryanair will ab Düsseldorf fliegen

Der europaweit größte Billigflieger, Ryanair, möchte auch Verbindungen ab Düsseldorf anbieten. Das sagte der Ryanair-Vorstand David O'Brien, zuständig für die Routenplanung, unserer Redaktion.

Scharf kritisierte der Manager, dass Air Berlin und Lufthansa den deutschen Markt und speziell Düsseldorf und Berlin abschotten würden. "Die beiden fusionieren doch faktisch miteinander, wenn Lufthansa eine ganze Reihe an Jets der angeschlagenen Air Berlin übernimmt und wenn ein Lufthansa-Manager Vorstandschef von Air Berlin geworden ist." Lufthansa würde Air Berlin nur unterstützen, damit "andere Wettbewerber keine Chance auf Start- und Landerechte haben". Dies sei eine "Verschwörung".

Ziele ab Köln sollen auf 25 steigen

Wie sehr Ryanair angreifen will, demonstrierte O'Brien bei der Vorstellung neuer Ziele ab Köln in einem Gespräch mit mehreren Journalisten. Beim nächsten Winterflugplan wird die Zahl der Ziele ab der Domstadt um sechs auf 25 steigen. So kommen Sevilla, Venedig und Bologna hinzu. In Deutschland wolle Ryanair den Marktanteil mittelfristig von sieben Prozent auf 20 Prozent erhöhen, sagte eine Sprecherin.

Speziell an Großflughäfen will Ryanair wachsen und ist ab März auch in Frankfurt präsent. In Weeze am Niederrhein solle die Kapazität so groß bleiben wie bisher, heißt es.

(rky)
Mehr von RP ONLINE