1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Grundversorgung kostet 6,6 Prozent mehr: RWE erhöht zum 1. Oktober die Gaspreise

Grundversorgung kostet 6,6 Prozent mehr : RWE erhöht zum 1. Oktober die Gaspreise

Die Kosten für Energie steigen weiter: Der Energieversorger RWE erhöht zum 1. Oktober die Gaspreise. Für Haushaltskunden in der Grundversorgung verteure sich Erdgas um rund 6,6 Prozent, teilte die Tochter RWE Vertrieb in Dortmund am Montag mit.

Grund seien die gestiegenen Netznutzungsgebühren und höhere Beschaffungspreise. RWE Vertrieb beliefert nach eigenen Angaben rund vier Millionen Kunden in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz mit Strom und Gas.

RWE habe die Gaspreise in der Grundversorgung mehr als ein Jahr lang und damit über die gesamte Heizperiode 2012/2013 konstant gehalten, betonte das Unternehmen. Andere Versorger hatten bereits zum Jahreswechsel die Preise um durchschnittlich 6,6 Prozent erhöht. Es gab aber auch Anbieter, welche die Preise senkten. RWE Vertrieb bot seinen Kunden an, in Sonderverträge zu wechseln, etwa einen Vertrag mit einer Preisgarantie bis Mitte 2015.

(AFP/felt)