1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Neue Bad Bank: Royal Bank of Scotland lagert Milliarden aus

Neue Bad Bank : Royal Bank of Scotland lagert Milliarden aus

Die teilverstaatlichte Royal Bank of Scotland lagert 38 Milliarden Pfund in eine interne "Bad Bank" aus. Diese werde gebildet, um den Abbau der riskantesten Vermögenswerte zu organisieren, teilte die britische Großbank am Freitag mit.

Der Aufbau der "Bad Bank" finde im kommenden Jahr statt. Durch die Verlagerung der Vermögenswerte würden zehn bis elf Milliarden Pfund freigesetzt. Dies werde die Kreditvergabe erleichtern, teilte die RBS weiter mit. Zugleich kündigte die RBS wie bereits auch andere Geldhäuser an, bei den Ermittlungen zu mutmaßlichen Manipulationen am Devisenmarkt mit mehreren Regierungen zusammenzuarbeiten. Intern würden derzeit die Kommunikation und Geschäftspraktiken im Devisenhandel durchleuchtet.

(REU)