1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Föhn kann sich auch ausgeschaltet erhitzen: Rossmann ruft Haartrockner zurück

Föhn kann sich auch ausgeschaltet erhitzen : Rossmann ruft Haartrockner zurück

Rückrufaktion beim Drogeriemarkt Rossmann: Das Unternehmen ruft vorsorglich ältere Haartrockner der Marke "Ideenwelt" zurück. Die Geräte können sich auch in ausgeschaltetem Zustand erhitzen.

Von dem Rückruf betroffen sind "Ideenwelt"-Haartrockner mit den Modellnummern MD-3615T beziehungsweise HD-311 sowie den EAN-Nummern 4305615 814001 beziehungsweise 4305615053356. Modellnummer und EAN können Verbraucher auf dem Typenschild des Haartrockners finden.

Diese Produkte wurden von 2007 bis 2010 verkauft und können sich im ungünstigsten Fall im ausgeschalteten Zustand erhitzen, wenn der Netzstecker - entgegen der Bedienungsanleitung - über einen längeren Zeitraum in der Steckdose verbleibt. Dies kann unter Umständen zu einer Rauchentwicklung führen, teilte der Konzern am Dienstag mit.

Zur Sicherheit sollten diese Geräte nicht mehr genutzt werden. Die Haartrockner können in jeder Filiale zurückgegeben werden, den Kunden wird der Kaufpreis erstattet. Weitere Informationen gibt der Rossmann-Kundendienst unter der kostenlosen Kundenhotline 0800 76776266 oder via E-Mail.

Im Juni 2012 hatte es nach Brandschäden einen Rückruf ähnlicher Geräte gegeben, 900.000 Föhne waren betroffen. Anders als damals gebe es diesmal kein konkretes Brandrisiko, versicherte ein Firmensprecher. Es handele sich um eine "vorsorgliche und freiwillige Maßnahme". Zur genauen Zahl der mangelhaften Haartrockner wollte Rossmann keine Angaben machen.

(ots/dpa)