Ukraine-Hilfe Wie viele Leopard-Panzer Rheinmetall liefern könnte

Düsseldorf · Der Düsseldorfer Konzern Rheinmetall setzt darauf, für die Ukraine alte Panzer fit zu machen. Aber das wird dauern. Gleichzeitig hofft Vorstandschef Armin Papperger, einen ganz anderen Panzertyp verkaufen zu können.

Ein Leopard 1 Panzer bei der Firma Flensburger Fahrzeugbau.

Ein Leopard 1 Panzer bei der Firma Flensburger Fahrzeugbau.

Foto: dpa/Axel Heimken

Während viele Staaten aktuell abwägen, wie viele Leopard-Panzer ihre Heere für die Ukraine abzweigen können, könnten auch recycelte ältere Leopard-Panzer eine große Rolle bei der Unterstützung der Ukraine spielen. Rheinmetall hat dafür bereits 88 Leopard 1 Panzer zusammengekauft, berichten Branchenkenner, weitere 99 Stück stehen beim Unternehmen Flensburger Fahrzeugbau (FFG). Die Bundesregierung würde Exporte wohl freigeben, berichtet unter anderem das „Handelsblatt“.