Rheinische Post Mediengruppe: Johannes Werle ab April 2018 Vorsitzender der Geschäftsführung

In eigener Sache: Johannes Werle führt Rheinische Post Mediengruppe

Der Aufsichtsrat der Rheinische Post Mediengruppe hat Herrn Johannes Werle zum Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen. Mit Wirkung zum 1. April 2018 wird er diese Funktion von Dr. Karl Hans Arnold übernehmen.

Die Mehrheit der Gesellschafter der Rheinisch-Bergischen Verlagsgesellschaft mbH ist der Auffassung, dass Gesellschafter zukünftig nicht der Geschäftsführung des Unternehmens angehören sollten. In diesem Zusammenhang scheidet Herr Dr. Karl Hans Arnold, geschäftsführender Gesellschafter der Rheinisch-Bergischen Verlagsgesellschaft mbH, einvernehmlich zum 31. März 2018 aus der Geschäftsführung aus. Die Gesellschafter sowie der Aufsichtsrat danken Herrn Dr. Arnold herzlich für seine langjährige und erfolgreiche Tätigkeit als Mitglied und Vorsitzender der Geschäftsführung. Herr Dr. Arnold bleibt dem Unternehmen als Mitgesellschafter und ein Herausgeber der Rheinischen Post verbunden.

Herr Werle ist seit Januar 2012 Mitglied der Geschäftsführung der Rheinische Post Mediengruppe, zum 1. Januar 2017 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung ernannt. In seiner neuen Funktion soll Herr Werle die Zukunftsorientierung des Gesamtunternehmens weiter stärken und die sich aus der Verzahnung von klassischen und digitalen Medienangeboten ergebenden Chancen aktiv gestalten. Er übernimmt daher neben den Geschäftsfeldern Digital und Saarbrücker Zeitungsgruppe auch die Verantwortung für das Tageszeitungsgeschäft NRW mit dem Flaggschiff "Rheinische Post".

  • In eigener Sache : Bonner General-Anzeiger wird Teil der Rheinische Post Mediengruppe

Der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung, Patrick Ludwig, übernimmt zusätzlich zu seinen bisherigen Geschäftsfeldern Fachmedien, Immobilien und Services, die Verantwortung für die Anzeigenblattverlage NRW. Das Geschäftsfeld Radio NRW sowie die Konzernstabsbereiche CIO und Recht werden zukünftig an Hans Peter Bork berichten.

"Herr Werle hat in den vergangenen sechs Jahren, die er als Geschäftsführer und zuletzt als stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung in unserer Mediengruppe tätig ist, entscheidende Impulse für die Unternehmensentwicklung, nicht nur im Digital- und Printbereich, gesetzt und dadurch signifikante Werte geschaffen. In seiner zukünftigen Aufgabe soll er der operativen und strategischen Weiterentwicklung der Gruppe noch mehr Dynamik verleihen", sagte Felix Droste, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Rheinische Post Mediengruppe.

(RP)
Mehr von RP ONLINE