1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

NRW: Regen drückt Geschäft am vierten Adventssamstag

NRW : Regen drückt Geschäft am vierten Adventssamstag

Bei regnerischem Wetter haben die NRW-Einzelhändler am vierten Adventsamstag keine Spitzenumsätze mehr erreicht.

"Das war schwächer als der dritte Advent", sagte der Sprecher des Kölner Einzelhandelsverbandes EHDV, Jörg Hamel. Auch in Essen blieben die Fußgängerzone und Geschäfte leerer als eine Woche zuvor.

Insgesamt zeigten sich die Händler aber dennoch zufrieden. Das Gesamt Weihnachtsgeschäft bringe voraussichtlich eine leichte Steigerung im Vergleich zum Vorjahr von 1 bis 1,5 Prozent, sagte Jan Kaiser vom Rheinischen Einzelhandels- und Dienstleistungsverband (REHDV).

Vor allem hochwertige Lebensmittel für die Weihnachtstafel seien an diesem Samstag sehr gut nachgefragt worden, sagte Kaiser. Nicht so gut lief es bei Textilien. "Wer kauft denn jetzt dicke Pullis", sagte Hamel. Allerdings bleiben noch der Montag und der Dienstag als Einkaufstage vor Heiligabend.

(lnw)