1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

P&R-Betrugsskandal: Anklage gegen Firmengründer Roth

Milliardenschwerer Betrugsfall : Anklage gegen P&R-Firmengründer Heinz Roth

Die Containerfirma betrog mutmaßlich Zehntausende Investoren. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen Firmengründer Heinz Roth erhoben. Es geht um 414 Fälle.

Nach dem Milliardenbetrug bei der insolventen Containerfirma P&R hat die Staatsanwaltschaft München I Anklage gegen Firmengründer Heinz Roth erhoben. Dem 75 Jahre alten Manager werden 414 Fälle des gewerbsmäßigen Betrugs mit einem Schaden von knapp 18 Millionen Euro vorgeworfen, wie der Leitende Oberstaatsanwalt Hans Kornprobst am Donnerstag sagte. Es sei nur ein kleiner Teil der „gigantisch großen Anlagesumme“ von 3,5 Milliarden Euro berücksichtigt worden.

Zehntausende Gläubiger müssen sich derweil weiter in Geduld üben. Insolvenzverwalter Michael Jaffé hält trotz anderslautender Forderungen einen schnellen Verkauf der vorhandenen knapp 630.000 Schiffscontainer nicht für sinnvoll. Die erste Abschlagszahlung ist nach wie vor für 2020 geplant.

(kron/dpa)