1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Programmierer vor Gericht: Prozess gegen kino.to wird fortgesetzt

Programmierer vor Gericht : Prozess gegen kino.to wird fortgesetzt

Am Landgericht Leipzig wird am Mittwoch der Prozess gegen einen der beiden mutmaßlichen Hauptverantwortlichen des illegalen Internetfilmportals kino.to fortgesetzt.

Der 29-jährige Programmierer hatte am zweiten Verhandlungstag Ende März ein Geständnis abgelegt.

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden legt ihm die unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke in mehr als 1,1 Millionen Fällen zur Last. Sie will alle Taten einzeln bestraft sehen und dann eine Gesamtstrafe bilden lassen, die sich auf bis zu 15 Jahre Freiheitsentzug summieren könnte.

Bereits im vergangenen Jahr waren mehrere Mittäter zu Haftstrafen verurteilt worden.

(APD)