Pharmariese GlaxoSmithKline erwägt angeblich Aufspaltung

Britischer Pharmariese: GlaxoSmithKline erwägt angeblich Aufspaltung

Einem Medienbericht zufolge denkt der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) auf Druck von Investoren über eine Aufspaltung nach.

Das in London ansässige Unternehmen könnte die Konsumsparte ausgliedern, berichtet die "Financial Times" am Freitag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. GSK habe bereits Gespräche mit den größten Eignern über die mittelfristige Schaffung eines eigenständigen Konzerns für Arzneimittel und Impfstoffe geführt. Bei GSK war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Außer Arzneimitteln und Impfstoffen stellt der Konzern auch Gesundheitsprodukte und Hygieneartikel her.

(felt/Reuters)