1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Von Rüsselsheim nach Sochaux: Opel Zafira-Nachfolger wird in Frankreich gebaut

Von Rüsselsheim nach Sochaux : Opel Zafira-Nachfolger wird in Frankreich gebaut

Das Nachfolgemodell des Opel Zafira wird in Zukunft in Frankreich gebaut. Der Wagen werde im ostfranzösischen Sochaux hergestellt, teilten Opel und der französische Hersteller PSA Peugeot Citroën am Donnerstag in Rüsselsheim und Paris mit.

Im Opel-Stammwerk im hessischen Rüsselsheim solle ein neues Modell angesiedelt werden, kündigte Opel an. Nähere Angaben wolle das Unternehmen aus Wettbewerbsgründen noch nicht machen. Der Standort Deutschland solle aber mit weiteren Investitionen gestärkt werden.

Bisher baut Opel den Zafira im Werk Bochum, das der Hersteller Ende 2014 schließen will. Ab 2015 soll die aktuelle Generation des Zafira in das Stammwerk im hessischen Rüsselsheim verlagert werden, wie Opel weiter mitteilte. Über eine Verlagerung der Produktion nach Frankreich war im Herbst bereits spekuliert worden.

Die beiden angeschlagenen Autohersteller Opel und PSA hatten im Dezember vergangenen Jahres die Entwicklung gemeinsamer Fahrzeugarchitekturen angekündigt. Opel und PSA leiden im Zuge der Eurokrise unter schwachen Verkaufszahlen.

Beide Hersteller verkaufen vor allem auch in Südeuropa Autos, wo die Arbeitslosigkeit hoch ist. Opel will überschüssige Produktionskapazitäten kürzen und deswegen das Werk Bochum Ende 2014 schließen. Auch PSA hatte das Aus für ein Werk nahe Paris angekündigt.

(AFP)