1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Limonaden-Deal: Oetker übernimmt Bionade

Limonaden-Deal : Oetker übernimmt Bionade

Hamburg/Düsseldorf (RPO). Die zum Oetker-Konzern gehörende Brauereigruppe Radeberger kauft laut einem Bericht des Manager Magazins überraschend einen Anteil von 51 Prozent am Limonadehersteller Bionade. Bislang galt Bitburger als Favorit.

Der Kultsprudel Bionade gehört also künftig zum Familien-Konzern Oetker. Die Brauerei und Oetker-Tochter Radeberger übernehme die Mehrheit an dem nordbayerischen Limohersteller, teilte der bisherige Mehrheitseigner, die Egon-Schindel-Holding (ESH), am Freitag mit und bestätigte einen Bericht des "Manager-Magazins". Einst als Idee einer Familienbrauerei gestartet, soll Bionade nun zu einer internationalen Marke werden.

Die Radeberger-Gruppe zahlt laut "Manager Magazin" rund 20 Millionen Euro für den 51-Prozent-Anteil von ESH. Zur Egon-Schindel-Holding gehören auch die Mineralbrunnen Rhönsprudel, Bad Liebenwerda und Spreequell. Die Holding war 2002 bei Bionade eingestiegen. Mit dem neuen Partner Oetker gehe Bionade in "eine neue wichtige Phase", die Internationalisierung der Marke, erklärte ESH.

Zwischen der Schindel-Holding und der Bionade-Gründerfamilie war es zuletzt zu Differenzen über die Geschäftspolitik gekommen. So hatte Bionade im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben auf Betreiben von Schindel die Preise deutlich erhöht. Kürzlich entschuldigte sich die Gründerfamilie für diesen Schritt.

Zur Radeberger-Gruppe gehören neben Radeberger zahlreiche andere Biermarken wie Jever oder Schöfferhofer. Auch nichtalkoholische Getränke wie Selters gehören dazu. Die Oetker-Gruppe, einer der größten deutschen Familienkonzerne, ist vor allem in der Nahrungsmittelproduktion tätig, etwa mit der Marke Dr. Oetker. Laut "Manager Magazin" soll der Oetker-Chef August Oetker die Bionade-Übernahme persönlich im Hintergrund eingefädelt haben.

Bionade ist nach eigenen Angaben die erste Limonade, die ökologisch hergestellt wird. Das Herstellungsprinzip ist ähnlich dem Gären beim Bierbrauen, nur dass es bei Bionade gelang, den Zucker nicht zu Alkohol vergären zu lassen. Für die Limonade werden biologisch angebaute Zutaten und natürliche Aromen verwendet.

Die Keimzelle von Bionade ist eine kleine Familien-Brauerei im fränkischen Ostheim. Angesichts eines schwach laufenden Biergeschäfts setzte die Firma in den 90er Jahren auf die Gärlimonaden-Idee, an der Bionade-Erfinder Dieter Leipold jahrelang getüftelt hatte. Die Limonade mit fünf Geschmacksrichtungen entwickelte sich zu einem großen Erfolg mit Bekanntheit in ganz Deutschland.

(AFP/pst)