Förderbank: NRW-Bank steigert trotz Krise Gewinn

Förderbank: NRW-Bank steigert trotz Krise Gewinn

Düsseldorf (RPO). Die NRW-Bank zeigt sich trotz der Wirtschaftskrise mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2009 zufrieden. Die landeseigene Förderbank konnte ihren Gewinn nach Steuern und Förderdividende gegenüber 2008 auf 170,8 Millionen Euro mehr als verfünffachen, wie aus der am Mittwoch in Düsseldorf vorgestellten Bilanz hervorgeht.

Hauptgrund für den Gewinnsprung war den Angaben zufolge insbesondere die um mehr als ein Viertel gesunkene Risikovorsorge. Bereits 2008 habe die Bank für mögliche Risiken aus der Finanzkrise ausreichend vorgesorgt, hieß es. Krisenbedingt ging das Fördervolumen 2009 aber um 12,7 Prozent auf knapp acht Milliarden Euro zurück, da größere Investitionen in den mittelständischen Betrieben zurückgestellt worden seien. Die Existenzgründungs- und Mittelstandsförderung ist eine der Kernaufgaben der Bank.

Für das laufende Jahr rechnet die NRW-Bank aber wieder mit einer Belebung des Fördergeschäfts. "Die Wirtschaft in NRW nimmt wieder Fahrt auf", sagte Vorstandschef Dietmar Binkowska. Schon im letzten Quartal 2009 sei das Fördervolumen gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres um rund ein Drittel gestiegen.

(DDP/sdr)