Netflix gewinnt über acht Millionen Neukunden im 4. Quartal 2017

Nettogewinn verdreifacht: Netflix gewinnt über acht Millionen Neukunden in drei Monaten

Netflix macht offenbar viel richtig: Der Online-Videodienst konnte überraschend viele Neukunden von seinem Angebot überzeugen, die Aktie schnellte nach oben.

Mit Serien wie "The Crown" und "Stranger Things" hat Netflix im vierten Quartal deutlich mehr Abonnenten gewonnen als erwartet. In den drei Monaten bis Ende Dezember kletterte ihre Zahl weltweit um mehr als 8,3 Millionen, wie der Streaming-Marktführer am Montag nach US-Börsenschluss mitteilte.

Experten hatten lediglich 6,3 Millionen zusätzliche Abonnenten erwartet. Die Aktie schnellte um mehr als sieben Prozent nach oben und trieb den Marktwert von Netflix erstmals auf mehr als 100 Milliarden Dollar.

Konkurrenz Amazon und Hulu

Für das laufende Quartal rechnet das Unternehmen mit weiteren 6,35 Millionen neuen Abonnenten. Der Umsatz stieg den Angaben zufolge im vierten Quartal um 32,6 Prozent auf 3,29 Milliarden Dollar, der Nettogewinn kletterte auf 185,52 Millionen Dollar nach 66,7 Millionen Dollar im Vorjahr.

  • Netflix, Amazon Prime und Sky : Die Termine der neuen Serien-Staffeln

Der US-Konzern zieht gegen die zunehmende Konkurrenz etwa durch Amazon oder Hulu mit mehr Eigenproduktionen ins Feld. In diesem Jahr will Netflix dafür bis zu acht Milliarden Dollar ausgeben.

Netflix brachte es zuletzt auf rund 111 Millionen bezahlte und insgesamt etwa 118 Millionen Streaming-Abos. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 verdiente Netflix 559 Millionen Dollar und damit fast dreimal soviel wie im Vorjahr.

Hier geht es zur Infostrecke: Unsere Serien-Empfehlungen bei Streaming-Diensten

(sbl)
Mehr von RP ONLINE