1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Dienstleister spüren Auftragsschwäche: Nachfrage sinkt erstmals seit sieben Monaten

Dienstleister spüren Auftragsschwäche : Nachfrage sinkt erstmals seit sieben Monaten

Berlin (RPO). Die deutschen Dienstleister bekommen wieder die Zurückhaltung ihrer Kunden zu spüren. Erstmals seit sieben Monaten sank der Auftragseingang, wie die Markit-Experten zu ihrer Umfrage unter etwa 500 Firmen mitteilten.

Dabei machte den Firmen nicht nur die Nachfrageschwäche zu schaffen, sondern auch der anhaltend hohe Wettbewerb. "Überdies beeinträchtigte die Unsicherheit hinsichtlich des weiteren Konjunkturverlaufs die Ausgabenbereitschaft der Kunden", schrieben die Experten unter Berufung auf Umfrageteilnehmer.

Der Markit-Einkaufsmanagerindex stagnierte bei 54,8 Punkten. Damit notierte das Barometer aber weiter deutlich über der Wachstumsschwelle von 50 Zählern. "Die Bereiche Hotels und Gaststätten sowie Transport und Lagerhaltung erwiesen sich im Juni als Wachstumstreiber", schrieben die Forscher. Bei Post und Telekommunikation sowie Finanzdienstleistern liefen die Geschäfte dagegen schwächer. Sie bauten auch am stärksten ihre Auftragsbestände ab.

Angesichts der weiter steigenden Geschäftstätigkeit stellten die Dienstleister erneut zusätzliche Mitarbeiter ein, wenngleich nicht mehr so viele wie im Mai. "Bei einigen Firmen gewannen Kosteneinsparungen vor dem Hintergrund unsicherer Konjunkturperspektiven wieder die Oberhand", schrieben die Experten. Allerdings wurden lediglich bei den Vermittlern von Finanzdienstleistungen unter dem Strich Stellen abgebaut.

Ihre Aussichten für das kommende Jahr beurteilen die Dienstleister jedoch wieder optimistischer. Alle sechs von der Umfrage erfassten Geschäftsbereiche gehen von steigenden Geschäften bis Mitte 2011 aus. Am zuversichtlichsten äußerten sich dabei die Hoteliers.

Die Industrie hat im Juni ihr hohes Wachstumstempo gehalten und die Produktion erneut gesteigert. Die deutschen Firmen sind hier mit Abstand Zugpferd der Erholung in der Euro-Zone.

(RTR/csr)