1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Nach "Expedit"—Aus: IKEA verabschiedet sich von "Faktum"—Küche

Nach "Expedit"—Aus : IKEA verabschiedet sich von "Faktum"—Küche

Nachdem bereits im Februar bekannt wurde, dass Ikea die Produktion der Regal–Serie "Expedit" einstellen wird, trennt sich das schwedische Einrichtungshaus nun von der Küchenreihe "Faktum".

Nachdem bereits im Februar bekannt wurde, dass Ikea die Produktion der Regal—Serie "Expedit" einstellen wird, trennt sich das schwedische Einrichtungshaus nun von der Küchenreihe "Faktum".

Die derzeitige Ikea Küchenreihe, Faktum, besteht bereits seit 20 Jahren im Programm des Einrichtungshauses. Nun steht jedoch fest: Die Produktion wird eingestellt. Kunden haben jedoch die Möglichkeit, zwei Jahre nach Verkaufsende Produkte aus der Küchenreihe zu erwerben. Auch die Garantie für FAKTUM bleibt ebenfalls gültig.

Ab Juni 2014 wird das neue Küchensortiment "Metod"in allen Einrichtungshäusern in Deutschland erhältlich sein. "Wir haben die Grundelemente moderner Küchen verändert, indem wir ein System völlig flexibler, funktioneller Module mit tollem Design entwickelt haben", sagt Andreas Elgaard, Business Area Manager von Ikea.

Dank der neuen Maße, die untereinander kombiniert werden können, haben Kunden nun viele Möglichkeiten, ihre Küche zusammenzustellen.

Laut dem Einrichtungshaus bietet die neue Küche "Metod" den Kunden die Möglichkeit Schränke, Schubladen und Türen in unterschiedlichen Maßen zu kombinieren und frei zu platzieren. Dank neuer Maße soll der verfügbare Raum in der Küche unabhängig von Größe und Form des Grundrisses optimal genutzt werden können. Außerdem verspricht die neue Küchenserie ein breiteres Sortiment mit mehr Stilvarianten. Preislich soll das neue Modell niedrig angesiedelt sein.

(ots)