1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Rauchverbote treffen Tabak-Riesen: Marlboro muss den Gürtel enger schnallen

Rauchverbote treffen Tabak-Riesen : Marlboro muss den Gürtel enger schnallen

Der US-Tabakkonzern Philip Morris (PMI) muss vor dem Hintergrund von Rauchverboten und Warnhinweisen den Gürtel enger schnallen. Der Hersteller der Marlboro-Zigaretten senkte am Donnerstag seine Gewinnerwartungen für das laufende Jahr.

"2014 ist ein kompliziertes und wirklich untypisches Jahr für PMI", erklärte Firmenchef André Calantzopoulos. Das Unternehmen werde durch ungünstige Wechselkurse, Probleme in Asien sowie einen Preisverfall in Australien belastet. Zudem sei die Wirtschaft in der Europäischen Union weiter schwach.

Philip Morris International erwartet nun statt bis zu 5,19 Dollar Jahresgewinn je Aktie maximal 4,97 Dollar. Dies wären rund 6 Prozent weniger als im vergangenen Jahr. Schon im ersten Quartal waren die Zigarettenverkäufe zurückgegangen.

Um das Minus auszugleichen, baut Philip Morris sein Geschäft mit E-Zigaretten aus. Die Amerikaner übernehmen für eine ungenannte Summe den britischen Hersteller Nicocigs, wie sie parallel ankündigten.

(dpa)