Familienministerin Schwesig Firmen sollen Mindestgehalt in Stellenanzeigen angeben

Hamburg · Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) setzt sich dafür ein, dass Firmen künftig schon in der Stellenanzeige ein Mindestgehalt angeben müssen, das als Verhandlungsgrundlage gilt.

 Familienministerin Manuela Schwesig will dafür Sorgen, dass Frauen für denselben Job gleich gut bezahlt werden.

Familienministerin Manuela Schwesig will dafür Sorgen, dass Frauen für denselben Job gleich gut bezahlt werden.

Foto: dpa, bvj hpl
(jco/AFP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort