1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Lufthansa: Piloten stimmen Gesamtschlichtung zu

Piloten zur Schlichtung bereit : Keine neuen Streiks bei der Lufthansa

Nach zwölf Streikrunden wollen die Lufthansa-Piloten das Angebot der Fluggesellschaft für eine Gesamtschlichtung annehmen. Bis Ende Juli sollten mit Lufthansa Möglichkeiten zur Lösung der verschiedenen Konflikte ausgelotet werden, sagte ein Sprecher der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit am Mittwoch.

Bis zum Ende der Schlichtung sei VC bereit, auf Streiks zu verzichten. Zunächst solle gemeinsam ein Schlichter gefunden werden. Die Gewerkschaft will auch über Arbeitsplatzverlagerungen zur Billigplattform Eurowings sprechen, was Lufthansa bisher strikt abgelehnt hatte.

"Wir begrüßen den Schritt", sagte ein Lufthansa-Sprecher. Damit steigen die Chancen, dass der härteste Tarifkonflikt in der 60-jährigen Lufthansa-Geschichte beigelegt wird. Die Piloten kämpften mit insgesamt 15 Arbeitsniederlegungen für die Beibehaltung ihrer bisherigen Frührentenregelung.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr war auf der Hauptversammlung Ende April einen Schritt auf die Pilotengewerkschaft zugegangen und hatte eine Gesamtschlichtung angeboten, um weitere Streiks zu vermeiden. Dem Unternehmen zufolge sind mit der VC sechs Tarifverträge offen.

(dpa)