Hansen-Nachfolge: Lothar Krauß neuer Transnet-Vorsitzender

Hansen-Nachfolge: Lothar Krauß neuer Transnet-Vorsitzender

Frankfurt/Main (RPO). Die Nachfolge des zurückgetretenen Transnet-Chefs Norbert Hansen steht fest: Den Posten übernimmt sein bisheriger Stellvertreter Lothar Krauß.

Die 120 Mitglieder des Gewerkschaftsbeirats bestimmten den 52-Jährigen am Freitag in Frankfurt am Main zum Vorstandsvorsitzenden. Krauß war am 9. Mai vom geschäftsführenden Vorstand und den Bezirksvorsitzenden auf einer Sondersitzung nominiert worden. Zuvor war der langjährige Gewerkschaftschef Hansen zurückgetreten, um als Arbeitsdirektor zur Deutschen Bahn AG zu wechseln.

Krauß ist bereits seit mehr als 25 Jahren in der Bahngewerkschaft aktiv. Seine Karriere begann der heute 52-Jährige 1973 als Auszubildender zum Energieanlagenelektroniker bei der Bahn. Bereits ein Jahr später wurde der gebürtige Hesse zum Jugendvertreter gewählt, vier weitere Jahre später zum Vorsitzenden der Bezirksjugendvertretung der Bundesbahndirektion Frankfurt und Kassel. In der Gewerkschaft Transnet schaffte er 1983 den Aufstieg zum Geschäftsführer und ersten Bevollmächtigten der Ortsverwaltung Darmstadt.

In den Geschäftsführenden Vorstand der rund 240.000 Mitglieder starken Bahngewerkschaft wurde der bekennende Eintracht-Frankfurt-Fan 1996 gewählt - nur drei Jahre später war er stellvertretender Vorsitzender. Nach zwei Bestätigungen in diesem Amt in den Jahren 2000 und 2004 nominierten der Vorstand und die Bezirksvorsitzenden ihn nach dem Rücktritt des langjährigen Transnet-Chefs Norbert Hansen vergangene Woche zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Gewerkschaft. Nun wurde die Empfehlung des Spitzengremiums von den 120 Mitgliedern des Gewerkschaftsbeirats bestätigt.

  • Aufregung um den neuen Arbeitsdirektor : Mehdorn pfeift Hansen zurück

Bislang war das SPD-Mitglied Krauß in der Transnet vor allem für Finanzen und Mitbestimmung zuständig. Daneben ist er Mitglied im Aufsichtsrat der Deutschen Bahn AG, Aufsichtsratvorsitzender der Sparda Bank Baden-Württemberg und Vorsitzender des Verwaltungsrates der Deutschen Beamten Versicherung.

Die Wahl zum Vorstandsvorsitzenden gilt zunächst bis zum Gewerkschaftstag der Transnet am 23. November. Dann muss Krauß erneut in seinem Amt bestätigt und für weitere vier Jahre zum Vorsitzenden gewählt werden.

(ap)
Mehr von RP ONLINE