Linde und US-Konzern Praxair finden keine Einigung bei Fusionsgesprächen

Fusionsgespräche: Linde und US-Konzern Praxair finden keine Einigung

Der Gasehersteller Linde und der US-Konzern Praxair haben ihre Fusionsgespräche beendet. Das teilten beide Unternehmen am Montag mit. In Detailfragen sei man nicht zu einer Einigung gekommen, hieß es von Linde.

Ausschlaggebend sollen Differenzen über den künftigen Hauptsitz eines fusionierten Konzerns gewesen sein, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg zuvor unter Verweis auf informierte Personen berichtet hatte. Linde-Aktien fielen vorbörslich um rund fünf Prozent. Linde war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

(rent/dpa)