1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Lego: Sexuelle Diversität zieht mit neuen Figuren und Regenbogenfarben ein

Set in Regenbogenfarben : Sexuelle Diversität zieht bei Lego mit neuen Figuren ein

Mit einem neuen Figuren-Set geht Lego auf die Diversität der sexuellen Orientierungen ein. Das am Donnerstag von dem dänischen Unternehmen vorgestellte Set heißt "Jeder ist großartig" und besteht aus elf einfarbigen Figuren mit unterschiedlichen Frisuren.

Das Set als Ganzes ist in den Farben des Regenbogens gestaltet - also den Symbolfarben der Bewegung für die Rechte der sexuellen Minderheiten.

Er habe ein Set schaffen wollen, das "die Inklusivität symbolisiert und jeden zelebriert - egal, wie er sich identifiziert und wen er liebt", erklärte der Lego-Designer Matthew Ashton. Er hob hervor, dass Kinder "so viel toleranter" seien, was die Unterschiede zwischen Menschen angehe: "Und ich denke, das ist eines der Dinge, die wir alle von Kindern lernen können."

Ashton bezeichnet sich selber als Mitglied der LGBTQI-Gemeinde. Das Kürzel steht für lesbische, schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche sowie queere Menschen. Das neue Set aus insgesamt 346 Einzelteilen will Lego ab dem 1. Juni verkaufen. Juni ist für die sexuellen Minderheiten der "Pride Month" (Monat des Stolzes), in dem sie rund um den Globus ihre Identität zelebrieren und für ihre Rechte demonstrieren.

(felt/AFP)