1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Gewerkschaften fordern: "Kürzung des Weihnachtsgeldes zurücknehmen"

Gewerkschaften fordern : "Kürzung des Weihnachtsgeldes zurücknehmen"

Dortmund (RPO). Die Gewerkschaften fordern nach der Rücknahme der Weihnachtsgeldkürzung für Bundesbeamte auch ein Ende der Einsparungen auf Landesebene.

"Es wäre jetzt gerecht, wenn auch die Länder, die das Weihnachtsgeld gekürzt haben, der Einsicht des Bundes folgen und diese Kürzung wieder zurücknehmen", sagte DGB-Vize Ingrid Sehrbrock den Dortmunder "Ruhr Nachrichten" (Freitagausgabe).

Auch die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di lobte die Entscheidung des Bundeskabinetts: "Sie muss jetzt Signalwirkung haben und Vorbild für die Länder sein, den dort beschäftigten Beamten Sonderzahlungen in ursprünglicher Höhe zu zahlen", sagte Verdi-Vorstandsmitglied Achim Meerkamp.

Soldaten, Beamte und Richter des Bundes können ab kommendem Jahr mit einer Verdoppelung ihres Weihnachtsgeldes rechnen. Eine Erhöhung von derzeit 30 auf dann 60 Prozent eines Monatslohns brachte das Kabinett am Mittwoch auf den Weg.

(DAPD/csr)