Kräuterlikör Jägermeister meldet Absatzrekord

Kräuterlikör findet immer mehr Anklang : Jägermeister meldet Absatzrekord

Der Hersteller des Kräuterlikörs Jägermeister hat vergangenes Jahr beim Absatz erneut zugelegt - sowohl im Ausland als auch auf dem Heimatmarkt.

Die insgesamt 92,2 Millionen weltweit verkauften 0,7-Liter-Flaschen sind 3,5 Prozent Steigerung, wie die Mast-Jägermeister SE am Dienstag in Wolfenbüttel bei Braunschweig mitteilte. Umsatz und Gewinn nannte das Unternehmen nicht.

Der Trend der Beschäftigungsentwicklung sei mit aktuell rund 650 Mitarbeitern positiv, sagte ein Sprecher. Der Auslandsanteil liege bei etwa 80 Prozent. Auf dem insgesamt rückläufigen Markt Deutschland habe der Absatz 2013 um knapp sechs Prozent zugelegt und sich in Frankreich auf eine Million 0,7-Liter-Flaschen verdoppelt.

Der Sprecher erklärte das große Plus bei den Franzosen mit einem merklichen Zug im Handel. "Wir gehen erstmal nur in die Gastronomie und setzen auf Mund-Propaganda. Das dauert Jahre, bis Sie sich da durchgearbeitet haben. Und erst, wenn wir in der Gastronomie das Gefühl haben, dass das dort funktioniert, gehen wir in den Handel."

Inzwischen werde Jägermeister in 100 Ländern vermarktet. Auch Lateinamerika und Asien zögen an. "Die stärksten Märkte sind dort nach wie vor Mexiko und Südkorea", schreibt das Unternehmen. Für 2014 werde ein "moderates Absatzplus" erwartet.

Im Vorjahr 2012 hatte Mast-Jägermeister laut Bundesanzeiger 441 Millionen Euro umgesetzt und die Ertragssituation als "außerordentlich zufriedenstellend" bezeichnet.

(dpa)